Juni 5, 2017 hochzeitsjunge

„First Look“ – der erste Augenblick

Hallo Ihr verliebten und Hochzeitswütigen ❤

Ich liebe es, wenn sich das Paar am Hochzeitstag zum ersten Mal begegnet. Es ist sogar mit Abstand mein liebster Moment und ich versuche immer, es irgendwie einzurichten und mir trotz allem Stress am Hochzeitstag, die Zeit zu nehmen um dabei zu sein. Darum widme ich meinen heutigen Artikel dem „First Look“, den Varianten und die Vor- und Nachteile der Zeitpunkte, an denen er stattfinden kann.

Der „First-Look“ ist einer der bedeutsamsten Momente an Euerm Hochzeitstag
Dieser einzigartige ganz, ganz kleine intime und spannende Augenblick ist dann nur für Euch bestimmt. Ihr seht Euch zum ersten Mal an diesem Tag –  herausgeputzt in Eurer wunderschönen Hochzeitskleidung.
Viele Paare sind sehr nervös vor diesem Moment. Und gleichermaßen freuen sie sich natürlich darauf. Oft fließen in diesem Moment auch die ersten Tränen.

 

First Look

 

Wir alle sind von der Tradition geprägt, dass der Bräutigam seine Braut zum ersten Mal vor dem Altar sieht.
Natürlich ist das wunderschön und für manche von Euch auch bestimmt die einzig wahre Möglichkeit diesen Moment zu erleben. Vielleicht weil Ihr es Euch schon immer so vorgestellt habt oder z.B. die Braut davon träumt in den Armen ihres Vaters den Gang hinab zu schreiten und dabei ihren Zukünftigen zu betrachten. Und es hat natürlich den Vorteil, dass alle dabei sind und daran teilhaben können – sofern man eben genau das auch will.

 

First Look

 

Eine andere Möglichkeit ist es, den „First Look“ vor der Trauung ganz intim und nur zu zweit zu zelebrieren. Dies hat den Vorteil, dass Ihr ganz ungestört seid und nicht direkt im Programm weitermachen müsst. Im Gegenteil! – Ihr könnt und sollt Euch dafür so viel Zeit einplanen wie Ihr möchtet und Euch ganz in Ruhe gegenseitig ansehen und gemeinsam staunen wie schön der andere aussieht. Das Tollste daran: Ihr könnt diesen Moment auskosten und Euch als Paar wahrnehmen. Ihr seid nur für Euch.

Nehmt am besten niemanden mit – außer Euren Fotografen. Ihr werdet Ihn nicht bemerken und so wird Euer „First Look“ auch zu einem der schönsten Momente für Eure Hochzeitsreportage.

 

First Look

 

Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr das Paarshooting dann auch schon vor der Trauung durchführen könnt. Oft wird das Shooting nach dem Sektempfang gemacht und dann sind die Gäste für 1-2 Stunden alleine. Dies ist mit erhöhtem Planungsaufwand verbunden, denn die Gäste müssen in der Zeit beschäftigt werden. Und auch für Euch als das Paar bedeutet es ständig im Hinterkopf zu haben, dass die Gäste auf Euch warten.

Ganz abgesehen davon sieht man vor der Trauung und den ganzen Gratulationen auch noch viel besser aus. Durch die Tränen die fließen und die vielen Umarmungen kann es nämlich durchaus sein, dass das Brautpaar schon etwas „mitgenommen“ aussieht.
Wenn Ihr das Shooting allerdings vorher macht, seid Ihr gerade ganz frisch gestylt und seht auch so aus. Und nach der Trauung könnt Ihr Euch ganz auf die Gäste und die Feier konzentrieren und müsst Euch nicht erst wieder einfinden.

 

First Look

 

Eine wunderschöne Möglichkeit den „First Look“ zu zelebrieren ist es z.B., den Bräutigam an einen schönen Ort mit dem Rücken zur Richtung zu stellen, aus der die Braut kommt. Wenn diese dann kommt, kann sie schon mit Ihrem zukünftigen sprechen und sich vielleicht beschreiben. Sie könnte ihm dann auch schon sagen wie toll er aussieht. Dadurch steigt die Spannung noch mehr bis der Bräutigam sich umdreht um seine Braut zu betrachten.

Noch feierlicher wird es, wenn die Braut mit der Kutsche vorfährt oder man sich gegenseitig im Voraus einen Brief schreibt, den man sich dann vorliest. Hier gibt es keine Grenzen, kein zurückhalten. Wenn Ihr einen Hochzeitsplaner (^^ z.B. mich) habt, dann kann dieser noch viele Tipps und Anregungen für den „First Look“ geben. Auch Euer Fotograf kennt sich damit bestimmt super aus. Die meisten Fotografen empfehlen ebenfalls das Shooting und den „First Look“ vorher zu machen.

 

First Look

 

Oft wird vom Paar selbst oder von Freunden jedoch eingewendet, dass es Unglück bringt die Braut vor der Trauung zu sehen. Aus eigener Erfahrung kann ich aber nur sagen – Die Paare, die ihren “First Look” vor der Trauung hatten, sagten hinterher, dass es genau die richtige Entscheidung gewesen wäre und dass sie es absolut nicht bereuen.

Und wie könnte Pure Liebe schon Unglück bringen?! ❤

 

First Look

 

Egal für welche Art und Weise Ihr Euch letzten Endes entscheidet. Es wird ein traumhafter und wunderschöner Moment für Euch sein, den Ihr nie mehr vergesst.

Auch ich als Hochzeitplaner bin von diesem Moment immer wieder fasziniert und ich muss auch tatsächlich immer ein paar Tränen verdrücken, wenn ich daran teilhaben darf.

Braucht Ihr Hilfe bei Eurem First Look?
Dann meldet Euch bei mir!

Ich freue mich schon Euch kennenzulernen!

Euer Hochzeitsjunge
Dominik ❤

 

Bilder: Broell Fotografie
Planung & Konzept: Hochzeitsjunge
Styling: Amare
Location, Floristik, Deko: Blumen Kopf
Kleidung: Vilmas Traumwelten
Schmuck: Sky Is No Limit
Models: Manfred Kogler & Julia Pfeiffer

 

Merken

Merken

Merken