Juli 27, 2017 hochzeitsjunge

Diese 5 Dinge verabscheuen Gäste bei einer Hochzeit

Liebe Brautpaare ♡

Eure Gäste sollen Euern Hochzeitstag genauso genießen wie Ihr? Darum habt Ihr eine Menge Zeit und Geld investiert damit alles gut geplant ist: Ihr habt ein tolles Menü, eine atemberaubende Dekoration und eine super Band. Oben drauf gibt es noch für die Ladies Ballerina2Go, für die schmerzenden Füße und vieles mehr! Da wärt ihr doch bestimmt sehr überrascht, wenn Eure Gäste sich über irgendwas beschweren würden, oder?
Um auf Nummer sicher zu gehen, gibt es heute von mir 5 Fehler, die Ihr unbedingt auf Eurer Hochzeit vermeiden solltet.

 

1. Kein „Plus eins“

Schon bei den Einladungen könnt Ihr den größten aller Fauxpas begehen, indem Ihr die Partner Eurer Freunde nicht zur Hochzeit einladet! Ich weiß, eine Hochzeit ist teuer, keine Frage! Es geht hier auch auf keinen Fall um die „One Night Dates“ Eurer Single Freunde. Sondern um die festen Partner. Eure Gäste werden viel bessere Stimmung haben und vor allem werden die meisten auch eher tanzen, wenn sie zu zweit sind. Und wenn Ihr sie nicht kennt? Es macht super viel Spaß neue Leute kennenzulernen!

 

2. Gäste nach der Trauung (zu lange) alleine lassen

fast so schlimm wie der erste Punkt ist es, wenn man sich als Gast rausgeputzt hat und eventuell sogar stundenlang gefahren ist und dann muss man auch noch Ewigkeiten zwischen „Ich will“ und der Feier totschlagen.
Ihr solltet also am besten Euer Fotoshooting mit dem Fotografen schon vor der Trauung machen (Warum das gernerell sinnvoll ist? Hierzu habe ich bereits einen Artikel veröffentlicht: Beitrag lesen).
Sollte es unvermeidbar sein die Gäste nach der Trauung alleine zu lassen, sollte dies nicht länger als eine Stunde sein!
In dieser Zeit könnt Ihr für die Gäste einen kleinen Programmpunkt planen. Es muss nichts Aufwendiges sein. Wie wäre z.B. ein Eiswagen wo sich die Gäste im Sommer ein Kugel Eis holen können? Das reicht schon vollkommen aus!

 

3. Für alkoholische Getränke Geld verlangen

Wer seine Liebsten einlädt, den schönsten Tag des Lebens zu feiern, der sollte auch für deren Drinks bezahlen. Klar, Alkohol ist teuer. Aber die Gäste zur Kasse zu bitten ist etwas unangemessen.
Ihr würdet sie doch auch niemals fürs Essen bezahlen lassen oder?
Wenn Ihr Euch eine komplette Auswahl an der Bar nicht leisten könnt oder wollt, dann beschränkt doch einfach die Auswahl z.B. auf Softdrinks, Bier, Wein und einen von Euch gewählten Cocktail (vielleicht passend zu Euch oder Euerm Konzept). So lange es umsonst ist, trinken die Gäste was man Ihnen anbietet.

 

4. Lange Reden

Findet Ihr es nicht auch total ermüdend, wenn Irgendjemand stundenlange und ausschweifende Reden hält? Wir alle kennen das noch von der Abschlussfeier oder bei Betriebsversammlungen. Daher solltet Ihr genau festlegen wer, wann, wie lange etwas sagen darf. Denn aus der Frage: „Wer möchte ein paar Worte sagen?“ kann sehr schnell ein ewiger Monolog des leicht angetrunkenen Brautvaters werden. Fakt ist: Die Aufmerksamkeitsspanne eines Menschen hält ca. 3 Minuten bevor er beginnt sich z.B. Gedanken zu machen, was es wohl als nächstes zu Essen gibt.

 

5. Schlechte Wegbeschreibungen

Heut zu Tage ist es Dank GPS, Navis und Smartphones viel leichter von A nach B zu finden.
Aber manchmal kann es nötig werden, eine Wegbeschreibung zu erstellen, damit kein Verkehrschaos vor der Kirche entsteht und alle wissen wo sie parken können usw.
Damit Eure Gäste nicht schon gestresst und schweißgebadet irgendwo ankommen, achtet darauf, dass alle Straßennamen korrekt geschrieben und alle Details verständlich sind. Bevor ihr das Ganze ausdruckt und verteilt solltet Ihr jemanden bitten, der nicht damit vertraut ist, einen Test durchzuführen und gegebenenfalls Anmerkungen zu machen.

 


Wenn Ihr diese Fehler vermeidet, spart Ihr Euch eine Menge Stress und miese Laune am Hochzeitstag. Eure Gäste werden glücklich und zufrieden nach Hause gehen und noch lange von dieser toll organisierten Hochzeit sprechen!
Vielen Dank fürs lesen, liken und verbreiten meiner Beiträge ♡
Es macht mir so viel Spaß, Euch mit meinem Wissen zu versorgen und Euch die kleinen Tipps und Tricks der Hochzeitsplanung zu verraten.

 

Viel Spaß bei Eurer Planung!

Euer Hochzeitsjunge ∞
Dominik

 
 
 
Beitragsbild: nuchylee / Freepik